http://www.schulekloten.ch/de/verwaltung/dienste/welcome.php?dienst_id=1035
20.07.2018 02:56:27


Krätze

Was ist Krätze?
Scabies (oder Krätze) ist eine von Menschen übertragene Parasitenerkrankung, verursacht durch eine Milbenart (auch Grabmilben genannt). Weibliche Milben graben Gänge in die Horn-schicht der Haut, um dort Eier zu legen. Jedes Weibchen legt ca.10 bis 40 Eier, welche im Zeit-raum von einer Woche schlüpfen. Die Entwicklung der Milben erfolgt in und auf der Haut. Die Lebensdauer der Weibchen dauert ca. drei bis acht Wochen.

Krankheitszeichen
Die Krankheit verursacht einen starken Juckreiz, der häufig in der Nacht unter Bettwärme be-sonders schlimm wird. Es kann auch zu einem leichten Brennen führen. Sehr typisch für die Erkrankung sind die Milbengänge in der Haut (dünne rötliche Linien), es können aber auch Blä-schen, Knötchen oder sogar Ekzeme durch Kratzen auftreten. Die am häufigsten befallenen Körperstellen sind die Zwischenräume von den Fingern, die Handgelenke, der Bauchnabel, der untere Bauchbereich und die Genitalien.
Bei Säuglingen wie auch bei Kleinkindern sind eher Gesicht, behaarte Kopfhaut, Handflächen und/oder Fingerrücken befallen.

Übertragbarkeit
Sie wird insbesondere in der Familie und in Gemeinschaftseinrichtungen, wie z. B. in Kindergär-ten, Hort und Krippenbetriebe und Krankenhäuser, relativ schnell verbreitet. Vor allem enger Hautkontakt wie Stillen, Kuscheln und Geschlechtsverkehr tragen erheblich zur Milbenverbrei-tung bei. Beengte und hygienisch mangelhafte Wohnverhältnisse sowie Sekundärerkrankungen begünstigen die Ausbreitung des Befalls. Gelegentlich, jedoch eher selten, werden die Milben auch über ausgetauschte, nicht oder unzulänglich gewaschene Kleidung, Bettwäsche, Kissen, Decken ect. übertragen.

Behandlung
Der Schulärztliche Dienst empfiehlt zur Behandlung der Krätzenerkrankung die Jacutin Emulsi-on. Die Salbe/Gel muss an drei aufeinander folgenden Tagen angewendet werden, wobei die Gebrauchsanweisung genau eingehalten werden muss. Die Emulsion wird auf die gesamte Haut verteilt, mit Ausnahme des Gesichts und der Kopfhaut. Die Haut muss trocken sein.

WICHTIG:


Desinfektion der Kleider

Behandlung der Kontaktpersonen

ACHTUNG
Kleinkinder und schwangere Frauen dürfen nicht mit Jacutin behandelt werden. In solchen Fällen muss unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Schuleinheit Gesundheitsförderung


zur Übersicht