Kopfzeile

close

Kontakt / Service

Öffnungszeiten
  • Montag - Mittwoch
    • 08.00 – 12.30 Uhr
    • 13.30 – 16.30 Uhr
  • Donnerstag
    • 13.30 – 18.00 Uhr
    • Vormittags Termine nach Vereinbarung
  • Freitag
    • 07.15 – 13.30 Uhr
    • Nachmittags Termine nach Vereinbarung

Schule Kloten
Kirchgasse 7
8302 Kloten

Anfahrtsweg/Map

Inhalt

Elterninformation vom 30.09.2021 zu weiteren COVID-19 Schutzmassnahmen in Schulen

30. September 2021

Am 24.09.2021 hat das Volksschulamt die kantonalen Vorgaben für die Schulen per 4. Oktober 2021 kommuniziert. Hier finden Sie das aktualisierte Schutzkonzept der Schule Kloten mit allen weiteren Schutzmassnahmen. Die wichtigsten Anpassungen sind:

  1. Maskenpflicht für Schulpersonal, Eltern und weitere Personen in Innenräumen

Für das Schulpersonal, Eltern und weitere Personen gilt für sämtliche schulischen Aktivitäten in Innenräumen (einschliesslich Präsenzunterricht) ab dem 4. Oktober 2021 eine Maskentragpflicht. Zu den schulischen Aktivitäten gehören neben dem Präsenzunterricht auch Besprechungen mit Schülerinnen und Schülern bzw. deren Eltern, Austausch und Sitzungen zwischen erwachsenen Personen, Elternabende etc.

Keine Maskentragpflicht gilt:

  • in Unterrichts-, Betreuungs- und Therapiesituationen, in denen das Tragen einer Maske den Unterricht, die Betreuung oder die Therapie wesentlich erschwert, wenn der Mindestabstand gegenüber den Schülerinnen und Schülern oder anderen Erwachsenen eingehalten wird oder der Schutz durch andere Schutzmassnahmen gewährleistet wird.
  • für die Konsumation von Speisen oder Getränken vorgesehenen Aufenthalts- und Betreuungsräumen während der sitzenden Konsumation
  • für Personen, die über ein gültiges Covid-19-Impfzertifikat oder ein gültiges Covid-19-Genesungszertifikat verfügen und freiwillig den notwendigen Nachweis (z.B. durch Vorweisen des Covid-Zertifikats) erbringen.
  • Für Personen die freiwillig am wöchentlichen repetitiven Testen in der Schule teilnehmen.

 

  1. Temporäre Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler

Unverändert kann für Schülerinnen und Schüler bei einem positiven Pool-Test-Resultat, einem positiven Einzel-Testergebnis (PCR-Test) pro Klasse bzw. bei einem starken und klassenübergreifenden Anstieg eine temporäre Maskenpflicht angeordnet werden.

 

  1. Repetitives Testen

In allen Schulen wird spätestens ab den Herbstferien auf allen Stufen das repetitive Testen eingeführt. Die Teilnahme ist freiwillig.

Das wöchentliche, repetitive Testen erlaubt es, dass keine Klassenquarantänen mehr ausgesprochen werden müssen. Bei einem positiven Einzel-Testergebnis (PCR-Test) gilt die 7-tägige Maskenpflicht nur für diejenigen, die nicht getestet, geimpft oder genesen sind (ausgenommen Kindergartenkinder).

 

Wir sind zuversichtlich, dass mit diesen Massnahmen der Präsenzunterricht und das Betreuungsangebot der Schulhorte weitergeführt, die Kinder geschützt und gleichzeitig der Unterrichts- und Betreuungsbetrieb so wenig wie möglich gestört wird.